Pädagogische Besonderheiten

Im Sommer 2010 wurde die TFBS für Handel Innsbruck I mit der TFBS für Büro Innsbruck II zur TFBS für Handel und Büro Innsbruck zusammengelegt. Es entstand die größte Tiroler Fachberufsschule. Übrigens - unser Schulgebäude, das mittlerweile vollständig thermisch saniert wurde, stammt aus dem Jahr 1972.

Ein paar unserer pädagogischen Besonderheiten:

  • Im Einzelhandel bieten wir für viele Branchen Schwerpunkttage an, die von Lehrlingen aus ganz Tirol besucht werden. Praxistrainings stehen dabei im Vordergrund. Kontakt und Verwendung jener Produkte, die im Geschäft verkauft werden.
  • Geblockter Unterricht in Spezialgegenständen (VerwaltungsassistentInnen, RechtskanzleiassistentInnen, Steuerassistenz) für ganz Tirol: Die SchülerInnen besuchen an ihren Bezirksstammschulen Klassen mit Lehrlingen aus dem Beruf Bürokaufmann/-frau. Der eine Unterrichtsgegenstand, der sie unterscheidet (Verwaltungsfachkunde, Rechtskanzleikunde, …) wird geblockt und zusammengefasst an unserer Schule unterrichtet.
  • Textilgeschäft mit Echtverkauf auf 120 m²: Themen, die hier abgehandelt werden: Der gesamte Warenverkehr (Einkaufsplanung, Lieferung, Warenannahme, Einbuchung in die Warenwirtschaft, Etikettierung, Inventur), Visual merchandising (Dekoration, Shop design und Kundenlenkungsaspekte), Verkaufstraining (Übungen und Echtfall)
  • Übungsapotheke für PKAs: Ablauf Kundenberatung – Bestellung – Produktion im Labor – Marketingmaßnahmen – Verkauf
  • Übungsbankfiliale für den Lehrberuf Bankkaufmann/-frau: Simulationen von Beratungsgesprächen, Zusammenspiel von Mitarbeitern, Sicherheitsfragen, etc.
  • Spezialräume für Lehrlinge des Elektro-Einzelhandels: Zweck: Verkaufstrainings
  • Ungeteilte 18er-Klassen in den Lehrberufen Einzelhandel, PKA, Drogist und in allen Büroberufen.
  • Klassen mit eigenem Landeslehrplan im Lehrberuf Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz für Lehrlinge mit verkürzter Lehrzeit („Maturantenklassen“)
  • Kompetenzorientierter Unterricht inklusive Methoden- und Sozialkompetenzen in den Lehrberufen Bank, Großhandel und Lagerlogistik

Wir bilden jene Berufe, die wir als einzige Schule in Tirol anbieten, entweder im Lehrgang oder mit einem 2-wöchigen Dreitagesrhythmus an, jene Berufe, die wir für die Bezirke Innsbruck Stadt und Innsbruck Land anbieten als Jahresunterricht.


Kooperationen mit Unternehmen und anderen Bildungseinrichtungen:

  • Enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Sparten der WKO, der AK und der Apothekerkammer
  • In Bereichen mit überschaubarer Lehrberechtigtenanzahl eigene regelmäßige Treffen (z.B. Bankenrunde)
  • Lehre mit Matura (begleitendes Modell) findet in Abendkursen an der Schule statt. Veranstalter ist das bfi.
  • Die Ausstattung in den meisten Praxisräumen stammt, und dafür sehr herzlichen Dank, von einzelnen Partnerunternehmen bzw. wurden die Kosten durch Kammern gedeckt.
  • In Zusammenarbeit mit Trägervereinen bilden wir ca. 80 SchülerInnen im Rahmen der Integrativen Berufsausbildung aus.
  • In Zusammenarbeit mit den Kammern führen wir drei NAP-Klassen pro Jahr (Einzelhandel und Büro).