Schau aufs Geld

"Schulden werden mit Glück bezahlt"
[Manfred Hinrich]

2016 gerieten rund 8.000 Personen in Privatkonkurs. Um die Tendenz der verschuldeten jungen Erwachsenen zu senken, hält die AK immer wieder an Schulen den Workshop „Schau aufs Geld“.

Wir, die 2B3, durften am 4. Oktober 2017 an einem dieser Workshops von Frau Schwaiger von der AK teilnehmen.

Zuerst veranschaulichte Sie uns durch Selbsterarbeitung an der Tafel, dass die meisten Ursachen für Schulden von uns selbst beeinflussbar sind. Frau Schwaiger hat uns erkennbar gemacht, wie schnell man in die Schuldenfalle gerät.

Anhand der Monatsbilanz vom AK-Beispiel „Markus“ zeigte sie uns, welche Fehler man beispielsweise machen kann und wie man diese im nächsten Monat wieder zum Ausgleich bringt. Außerdem gab sie uns gute Tipps, wie z. B. selbst eine Monatsbilanz zu führen. Sie zeigte uns auch verschiedene Preisvergleichs-Websites bezüglich Handytarifen und Mieten.

Wir sind sehr froh, dass Frau Schwaiger sich die Zeit für uns genommen hat, da die Thematik uns zum Nachdenken angeregt hat. Und der Eine oder Andere hat sicher schon angefangen einen Haushaltsplan zu erstellen

 

 

 

 


Patricia Birschner | Lisa Staudacher | Cigdem Sarac | Lara Strele | Jaqueline Pellegrini | Für die Klasse 2B3

 

 

 

 

see-age