Website-Login ber das Portal Tirol

Exkursion Manufaktur Herzblut

3E6 bei Manufaktur HerzblutAm 21. November 2014 fuhren wir nach Schwaz zur „Manufaktur Herzblut“.
In dem Geschäft angekommen, wurden wir 3E6 und 2E3 von Herrn Markus Spatzier sehr herzlich begrüßt. Uns wurde erzählt, dass er schon lange den Traum hatte selbstständig zu werden und diesen in die Tat umsetzte. Er machte eine Lehre als Schneider und beendete diese Ausbildung mit dem Meisterbrief.

Der Designer möchte die Individualität seiner Kunden unterstreichen und hervorheben. Nach seinen ausführlichen Erklärungen über seinen Werdegang, zeigte uns der Designer ein Video von einer Modenschau in der seine Kollektion vorgestellt wurde.

Lehrausgang zum Thema Spedition und Logistik

AFS Logistic Solution - 2G1Wir verließen gegen 9:00 Uhr die Schule und machten uns auf den Weg zur Bushaltestelle, wo wir mit der Linie T zum Bahnhof Völs fuhren. Von dort nahmen wir den Zug weiter nach Zirl. Nach einem Fußmarsch von ca. 10 Minuten und etlichen Selfies von uns und unseren Lehrkörpern erreichten wir das neu gebaute Betriebsgebäude der Firma AFS Logistic Solutions.

Hier empfing uns einer der zwei geschäftsführenden Gesellschafter, Herr Martin Köcher, und gab uns eine kurze Information zum Unternehmen und dem Ablauf der Führung. Die Firma AFS Logistic Solution wurde vor 20 Jahren mit nur 3 Mitarbeitern gegründet. Im Jänner 2014 übersiedelte das Unternehmen nach Zirl. Weitere Standorte von AFS Logistic Solution werden in der Schweiz und in Salzburg betrieben. An allen drei Standorten sind jeweils zirka 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Besuch bei Geiger Moden in Schwaz

Geiger FashionIm Rahmen des Textil Zusatztages waren wir bei Geiger Moden in Schwaz zu Besuch. Wir bekamen die Möglichkeit den Betrieb und die Produktion näher kennen zu lernen. Bei Einblicken in die Design- und Schnittabteilungen durften wir bei Designprogrammen am Computer sogar selbst Hand anlegen!

Im Anschluss bekamen wir eine Führung durch die verschiedensten Stationen in der Produktion. Dort wurden uns Rundnähmaschinen erklärt, der Materialzuschnitt und das Walken von Wolle.

Türenherstellung bei Huter & Söhne

Am Dienstag den 02.Dezember 2014 starteten wir um 9:00 Uhr zur Firma Huter & Söhne. Nach einem kurzen Zwischenstopp am Terminal und 10 Minuten Fußmarsch kamen wir schließlich ans Ziel, wo wir von Herrn Ladinegg freundlich empfangen wurden. Dieser führte uns dann auch durch das Betriebsgelände. Vom Außenlager im Trockenlager angekommen, erfuhren wir viele wichtige Details über die Lagerung von Holz. Im Anschluss wurden wir durch die Halle geführt und uns wurden einige Maschinen und Arbeitsschritte erklärt. Als wir in der Lackiererei ankamen wurde uns auch ein kurzer Einblick ins Lackieren gestattet.

Es war sehr interessant einmal mitzuerleben wie eine Türe Schritt für Schritt entsteht. Außerdem wurde uns noch eine vollautomatische C+C  Maschine gezeigt  deren Kaufpreis und schnelle Arbeitsweise uns sehr beeindruckt hat (2min für eine Innentüre!). Am Ende wurden uns dann auch noch alle offenen Fragen beantwortet.

Zusammenfassend war die Exkursion sehr informativ und hat uns besonders gefallen. Wir möchten uns bei der Firma Huter & Söhne herzlich für diese Möglichkeit bedanken!

Florian, Dominic, Lukas aus der 2EX-BAU

„Ich vergesse dich nicht“

Sehenswerter Besuch der Ausstellung „Ich vergesse dich nicht“

Anlässlich des Jubiläums „10 Jahre Fachstelle und ehrenamtliche Altenseelsorge“ konnte unsere Klasse 3E11 mit der Religionslehrerin Hannelore Unterberger die gelungene Ausstellung „Ich vergesse dich nicht“ im Haus der Begegnung besuchen. Diese gewährte uns sehr interessante Einblicke in den bereichernden Freiwilligendienst und erzählte anhand verschiedener Bilder und Geschichten von berührenden Begegnungen mit pflegebedürftigen Menschen.

 

Wir konnten sogar selbst in die Rolle eines älteren Menschen schlüpfen und merkten dabei wie mühsam alltägliche Dinge, wie zum Beispiel einen Einkaufszettel oder Brief schreiben, sein können. Ein Quiz rundete die Ausstellung ab und regte zu ernsthaften Fragen und Diskussionen an. Am Schluss bedankten wir uns herzlich beim Organisator Herrn Rudolf Wiesmann für die persönliche Begleitung durch diese sehenswerte Ausstellung und nahmen uns ganz fest vor, einen schönen Nachmittag für die Bewohnerinnen und Bewohner eines Seniorenheimes zu gestalten.

 

Makitas DEMO-BUS zu Besuch

Zusatztag für Eisenwarenhändler vom 28.10.14:

Am 28.10.14 besuchte uns die Firma Makita mit ihrem Demobus.

Bevor wir die Maschinen selbst ausprobieren durften, versammelten wir uns in unserer Klasse und unser Lehrer und Herr Hannes (Demo-Mann Makita) erzählten uns etwas über die Firma Makita und den fachgerechten Gebrauch von Akkus der Maschinen. Wir erhielten auch viele wichtige Verkaufs- & Beratungstipps zum Thema Kleingeräte.

Dann durften wir endlich loslegen und waren auch mit voller Motivation bei der Sache. Zuerst erfolgte eine Demonstration des unterschiedlichen Schraub- & Bohrverhaltens der einzelnen Geräte (Bohrmaschinen, Akkuschrauber, Schlagbohrer usw…) und dann durften wir alle anderen Geräten testen und erhielten dabei auch wichtige Tipps für den Verkauf. Kurz vor Schluss wurde dann noch ein „Bohrspiel“ veranstaltet und am Ende des Besuchs  bekamen wir von Herrn Hannes noch ein kleines Andenken von der Firma Makita: einen Rucksack gefüllt mit Baseballkappe und Katalogen.

Wir möchten uns herzlich bei der Firma Makita und Herrn Hannes für diesen tollen Tag bedanken!

(Clemens, David, Christoph, Michaela aus der 2EX-EIWA)

SchülerInnen informierten Besucher auf der Bildungsmesse BeSt 2014

Bildungsministerin Gabriele Heimisch-Hosek besuchte unsere Lebensmittel- und Feinkost-Lehrlinge an ihrer Station auf dem Stand der WKOZahlreiche SchülerInnen und ehemalige Lehrlinge unserer Schule waren bei der BeSt 2014 drei Tage lang im Einsatz, um angehende Lehrlinge über die verschiedenen Lehrberufe zu informieren. Am Stand der Tiroler Wirtschaftskammer zeigten Lehrlinge aus dem Bereich Lebensmittel und Feinkost ihr Können rund um das Thema Buffetgestaltung.

VerkäuferInnen aus dem Bereich Textil schulten Interessierte, wie man Krawatten, Schals und Tücher richtig bindet. Auch auf den Ständen von Lehrbetrieben waren zahlreiche SchülerInnen im Einsatz. Vertreten waren unter anderem Lehrlinge der Unternehmen MPreis, Hofer, Lidl, Lutz, Kika, Leiner, Mömax, Möbelix, Würth-Hochenburger, Raiffeisen und Peek & Cloppenburg, WKO sowie DM.

Schulstart der 3E1 auf der FAFGA

Durch die Unterstützung der Wirtschaftskammer war es uns möglich, die FAFGA zu besuchen. Auf der Messe trafen wir auf viele Aussteller, die uns die neuesten Trends im Lebensmittel- und Feinkostbereich vorstellten. Wir probierten viele Köstlichkeiten und ließen uns vom Messeflair verzaubern.
Vielen Dank für diesen Ausflug...
Die Klasse 3E1

Bildergalerie: Klicke auf ein Bild um die Bildergalerie zu öffnen.

KFZ-Verkäufer zu Besuch beim ÖAMTC

Am Freitag 19. September 2014 ging es mit der 2.Klasse des Zusatztags KFZ auf zum ÖAMTC Fahrsicherheitsgelände in Innsbruck. Dort angekommen hießen uns der Leiter des Fahrsicherheitszentrums Herr Hubert Sima und ein Kollege persönlich willkommen. Dann ging es direkt in einen Schulungsraum, wo wir die Wirkung einer Bremsung und eines Autoüberschlags anhand eines Simulators am eigenen Leib erfahren durften. Es folgte eine Einschulung über Gurtsicherheit, Kindersicherheit, Airbag und einiger anderen wichtigen Aspekte. Vor allem aber lernten wir, wie man sich aus einem auf dem Dach liegenden Auto befreit ohne sich beim Lösen des Sicherheitsgurts zu verletzen. Das war ganz schön anstrengend!

Nach einer kurzen Pause erhielten wir eine Einschulung zum Thema „ richtige Fahrposition im KFZ“. Dann durften wir auch auf die Teststrecke wo uns Herr Sima und sein Kollege die Bremswege mit verschiedenen Geschwindigkeiten veranschaulichten und wir duften sogar mitfahren.

Es folgte eine interessante Demo zur „Ladegutsicherung“ und was passiert wenn nicht richtig gesichert wird. Im Anschluss haben wir dann auf einer nassen  & simulierten Winterfahrbahn verschiedene Sicherheitseinrichtugnen (ABS,…) getestet und wir durften wieder mitfahren (und mitfilmen;-) um die Auswirkungen dieser Systeme hautnah mit zu erleben.

Zum Abschluss gab es dann noch einen kurzen Vortrag zum Thema „Unfall & Rettung im Wasser“

Wir möchten uns herzlich bei Herrn Sima und seinem Team für dieses tolle Erlebnis bedanken.

Tiroler Telekom- und Elektrohandelsprofis gewinnen bei Lehrlingswettbewerb der WKO auf der Fachmesse Futura in Salzburg

 

Im Rahmen des Zusatztages für Einzelhändlerinnen der Branchen Elektro- und Telekommunikationshandel wurde in Zusammenarbeit mit der WKO eine Fahrt zur Fachmesse Futura nach Salzburg organisiert. Rund 40 Lehrlinge aus ganz Tirol nahmen an dieser Exkursion teil. Insgesamt trafen sich auf Einladung der Wirtschaftskammer an diesem Tag rund 160 Lehrlinge aus ganz Österreich. Von der Wirtschaftskammer wurden auf der Messe Produktschulungen und Seminare angeboten. Begeistert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler von den vielen neuen Produkten, die auf der Futura noch vor der Markteinführung dem Fachpublikum vorgestellt wurden.

 

 

Fotos von der AbsolventInnenfeier 2014

Die AbsolventInnenfeier im Congress Innsbruck war wieder ein Riesenerfolg!

Die Fotos gibt's natürlich wieder in voller Auflösung als Download! Einfach auf das Bild unterhalb klicken...

Wenn dir ein Bild besonders gut gefällt, dann lade es dir einfach herunter und lass es beim nächsten Fotohändler oder Drogeriemarkt entwickeln :)

Es kann noch ein paar Stunden dauern, bis alle Fotos hochgeladen sind!

Drogenkästen und Herbarien

Unsere Drogistinnen der Abschlussklasse präsentierten sich am 25.06. mit ihren fantastisch gestalteten Drogenkästen und Herbarien. Wir gratulieren!

P.S.: Was sind Drogenkästen? Drogenkästen sind Sammlungen von Wirkkräutern, die als Tees, Salben etc. verwendet und in Drogerien und Apotheken angeboten werden. Dazu zählen u.a. Kamille, Rosmarin, Thymian, Lavendel, ...

              

Exotenverkostung am Zusatztag

Zum Thema "Exotische Früchte umsatzorientiert anbieten" durften wir verschiedene Exoten wie z.B. Pitahaya, Tamarillo, Guave, Passionsfrucht, Karambole, Pepino, Ananas, Granatapfel, Maracuja, Papaya, Kumquats, Limequats usw. verkosten. 
 
Wir sind nun sicherer im Umgang mit unseren Kundinnen und Kunden, denn wir wissen nun, wie sie zum Verzehr vorbereitet werden, wie sie eingesetzt werden können und welche Vorteile diese Produkte haben. Außerdem gestalteten wir Kundeninformationskarten, die wir im Geschäft jederzeit nutzen können.
 
 

Sensationeller Erfolg beim Landeslehrlingswettbewerb Einzelhandel

Unsere TeilnehmerInnen aus dem Einzelhandel haben beim Landesverkaufswettbewerb 2014 - organisiert von der WKO - in diesem Jahr sensationell abgeschnitten. Jene fünf Lehrlinge, die in Vorausscheidungen an der TFBS Handel und Büro Innsbruck ermittelt wurden, haben die Plätze 12, 10, 5, 3 und sogar 1 belegt. Insgesamt waren am 13. Juni 2014 im DEZ 20 Lehrlinge aus ganz Tirol teilnahmeberechtigt.

Siegerin wurde Fatma Kanlisu aus der Klasse 3E1 (Baguette/MPreis, Innsbruck/Bachlechnerstrasse). Fatma gewann eine Vespa und darf nun Tirol im Herbst beim Bundeslehrlingswettbewerb in Salzburg vertreten. Auf dem dritten Platz landete Martin Peer aus der Klasse 3E10 (A1 Shop, Innsbruck/DEZ). Er gewann ein ipad im Wert von mehreren 100 Euro. Platz fünf erzielte Florian Fischer aus der Klasse 3E6 (Tyrolia-Buchhandlung, Telfs). Vanessa Krismer aus der Klasse 3E2 (Konditorei Peintner) verkaufte eine Hochzeitstorte und wurde hervorragende Zehnte. Ebenfalls eine sehr gute Leistung zeigte Daniela Gallop aus der Klasse 3E2 (Spielwaren Hesi). Sie wurde Zwölfte.

Wir gratulieren unseren TeilnehmerInnen zu diesen Erfolgen recht herzlich!

BU: Im Bild die drei Erstplatzierten beim Landes-Verkaufswettbewerb 2014: Fatma Kanlisu (auf der Vespa), Martin Peer mit der Zweitplatzierten Teilnehmerin aus Kufstein

Hier geht´s zum Beitrag von Tirol TV: https://vimeo.com/98350370

  

Eine Kräuterspirale - Zusatztag der Eisenwarenhändler

Im Rahmen des Zusatztages der Eisenwarenhändler haben die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse die Kräuterbeete am Lohbachufer durch neue ersetzt. Dabei handelte es sich um Selbstbausätze, die die Schülerinnen und Schüler selbstständig zusammengebaut und befüllt haben.
 
Die Kräuter aus den alten Kisten werden vor Beginn der Arbeiten von den Schülerinnen der 2 PT sorgfältig ausgegraben und in Sicherheit gebracht, damit diese in den neuen Kräuterspiralen gedeihen können. Den Abtransport der alten Erde und hat dankenswerterweise das städtische Gartenbauamt übernommen.
 
Der Zusammenbau der Gitterkörbe sowie das Auskleiden mit Folie war eine anstrengende, aber dank des schönen Wetters, angenehme Aufgabe.

Seiten

Subscribe to Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck RSS