Website-Login ber das Portal Tirol

Lehrling des Monats Oktober: Julia Kirschner


Wir dürfen uns mit Julia Kirschner aus der 3V2 über eine besondere Auszeichnung freuen. Das Land Tirol - vertreten durch Landesrätin Beate Palfrader - hat ihr die Auszeichnung "Lehrling des Monats" verliehen.

Als Lehrling des Monats Oktober nimmt Julia im kommenden Frühjahr an der Ausscheidung zum Lehrling des Jahres 2019 teil. Über ein Online-Voting dürfen wir sie dabei fest unterstützen.

WIR GRATULIEREN!

Foto: Land Tirol/Gerzabek

 

 

Rugby opens borders


Am Freitag, den 27. September sind wir, die Klassen 2S1 und 2G1 gemeinsam ins Leokino gefahren. Wir haben uns die Reportage „Rugby Opens Borders“ im Rahmen des Politische Bildung bzw. Religionsunterrichts angeschaut. Nach der zweiten Stunde sind wir nach Innsbruck gefahren und haben uns vor dem Leokino in der Anichstraße mit den Lehrerinnen Frau Posch und Frau Pirker getroffen. Der Film hat um 10:00 Uhr angefangen. Auch andere Schulen waren dort, um den Film zu sehen.

Der Film handelt von unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen, die in Wien eine gemeinsame Rugby-Mannschaft bilden. Die Jugendlichen sind alleine, ohne Familie nach Österreich geflüchtet und haben im Team eine neue Familie gefunden. Das gemeinsame Training fördert Zusammenhalt und Teamgeist. Nach dem Training essen alle gemeinsam und tauschen sich aus, so konnten die Flüchtlinge auch ihre Deutschkenntnisse verbessern.

Der Ausflug hat allen sehr gut gefallen, und ist ein echtes Paradebeispiel dafür, wie gute Integration abläuft.  

Das war die Absolventenfeier 2019

Ein wunderbarer, kräftiger, lauter, humorvoller und freudiger Absolventenabend ist vorbei. Hier finden Sie einige Eindrücke davon.

Herbarien und Drogenkästen der Drogistinnen 2019

Jedes Jahr ist es wieder erstaunlich, welch ästhetische Kunstwerke an diesem besonderen Tag - knapp vor Schulende - in unser Haus getragen werden. Wir gratulieren den Drogistinnen zu ihren Kunstwerken und wünschen für die anstehende LAP alles Gute!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drogensammlungen und Herbarien


Vor Kurzem stellten die pharmazeutisch-kaufmännischen Assistentinnen ihre Drogensammlungen und Herbarien aus. Alle Schülerinnen und Schüler müssen zur Lehrabschlussprüfung ein Herbarium mit 20 getrockneten Pflanzen vorlegen, die sie selber suchen, bestimmen und trocknen. Der Drogenkasten beinhaltet die getrockneten Drogen, die von den PKA´s identifiziert werden müssen und dessen Heilwirkung sie auch kennen. Als Drogen werden hier Pflanzen bezeichnet, denen eine bestimmte Heilwirkung zugeschrieben wird.

Wie jedes Jahr präsentierten die Schülerinnen und Schüler die Pflanzen sehr kreativ und Ideenreich.

 

 

 

 

Tolle Leistungen der Teilnehmer/innen beim Verkaufswettbewerb 2019


Tolle Leistungen boten auch in diesem Schuljahr wieder die Teilnehmer/innen des Verkaufswettbewerbs der Tiroler Wirtschaftskammer. Alle dritten Klassen aus dem Lehrberuf Einzelhandel haben an der schulinternen Ausscheidung 2019 teilgenommen. Nach der Ermittlung der Gruppensieger im Rahmen des WSVP-Unterrichts erfolgten im Mai die Tagesausscheidungen.

Insgesamt sieben Schülerinnen und Schüler konnten sich dabei für die Schulausscheidung am 3. Juni 2019 qualifizieren. Eine externe Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaftskammer (Carmen Gstrein, Organisatorin des Landesverkaufswettbewerbes), der AK (Florian Schütz, Jugendabteilung), Lehrberechtigten der Firmen Ikea (Lisa Garbiel, Human Resources) und der Post AG (Andreas Olbrich - Schulsprecher des Jahrganges 2017/18, heute Filialleiter und Lehrlingsbetreuer) sowie unserem Schuldirektor Herbert Unterlechner, beurteilten dabei die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Am Ende setzten sich Sarah Zingerle (3E1), Thimoteus Wieser (3E8), Fabian Wazinger (3E3) sowie Marco Macheiner (3E8) durch und eroberten den Titel eines Schulsiegers bzw. einer Schulsiegerin. Damit dürfen diese vier Schülerinnen und Schüler auch beim Tiroler Landes-Verkaufswettbewerb am 28. Juni 2019 im DEZ in Innsbruck teilnehmen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! Als weitere Tagessieger wurden Florian Waldhart (3E4), Milan Milenkovic (3E7), Florian Biasioli (3E5), Tanja Zoller (3E1), Stefanie Ladstätter (3E5) und Stiegler Larissa (3E1 - nicht am Foto) von der Tiroler Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

Elektrohändler/innen besuchten Kühlgeräte-Hersteller Liebherr und Weltmarktführer EGO in Osttirol

Eine beeindruckende Exkursion erlebten vor kurzem die Tiroler Elektrohändlerinnen und -Händler im ersten Lehrjahr. Sie bekamen die Möglichkeit die Werke von zwei führenden Herstellern im Elektro-Geräte-Bereich zu besichtigen.

Mit 1.300 Mitarbeitern ist das Liebherr-Werk in Lienz einer der größten Arbeitgeber in Tirol. Pro Jahr werden dort tausende hochwertige Kühlgeräte hergestellt. Neben Gerfiertruhen werden in Lienz vor allem Kühlgeräte zum Kühlen von Getränken gebaut. Besonders stark dabei ist der Zuwachs an hochwertigen Weinkühlschränken für private Haushalte und die Gastronomie. Vor einem Rundgang durch das riesige Werksgelände bekamen die Elektrohändlerinnen und -Händler eine Verkaufsschulung und Einführung in die Welt der Kühlgeräte.

Die dabei gewonnenen Informationen können sie nun im beruflichen Alltag im Kundengespräch anwenden. Besonders interessant war auch der Ausblick in die Zukunft dieser Elektro-Geräte. Dabei stehen neben der Energie-Effizienz vor allem die Themen Vernetzung und individuelle Gestaltung des Kühlgerätes im Vordergrund.

 

 

Zu Besuch bei der Firma Rauch

Am 7. Mai durften wir, die Schülerinnen und Schüler des Lebensmitteleinzelhandels, die Firma Rauch in Rankweil besichtigen. Mit dem Zug ging es um 7:45 Uhr vom Hauptbahnhof in Innsbruck los.

Nach 2 Stunden Fahrt erreichten wir Rankweil und spazierten zur Firma, welche nicht weit vom Bahnhof weg ist. Bei der Firma Rauch angekommen wurden wir von Frau Alice Stemmer (herzlichen Dank dafür) sehr offen und freudig empfangen. Sie brachte uns in den Seminarraum und bei einer Präsentation durften wir sehr viel über die Entstehungsgeschichte und die Produkte der Firma Rauch erfahren. Während des Vortrages hatten wir die Gelegenheit, einige Produkte der Firma zu verkosten und bei einem Kahoot-Quiz unser Wissen zeigen.

Im Anschluss daran besichtigten wir die Produktionshalle wo das Obst angeliefert wird und die Fruchtsäfte und Fruchtsaftkonzentrate hergestellt werden. Dafür erhielten alle ein Headset und Frau Stemmer erklärte uns jeden Produktionsschritt und die Abfüllung in Flaschen und Tetrapaks. Die riesigen Tanks am Gelände und in der Halle sowie die Roboter beeindruckten uns sehr und wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Rauch und Frau Stemmer für die Gelegenheit, das Familienunternehmen kennen zu lernen.

Nach der Besichtigung verbrachten wir gemeinsam noch die Mittagspause in Rankweil und sprachen über das Erlebte. Wir werden uns sicher noch sehr lange an diesen Tag erinnern.

Die Klassen 1E2, 1E3, 1E6

Exkursion zum Tiroler LIFE RADIO

Radio zum Ansehen - ein ganz besonderer Lehrausgang zu einem ganz besonderen Team heart
 

Mit was hat uns LIFE RADIO überrascht? 
Was hat uns bei unserem Besuch begeistert?
Und was wird uns wohl in Erinnerung bleiben? 

 
Maximiian: "Begeistert hat mich, dass sich die Leute vom Life Radio getraut haben unsere Klasse mit 23 Leuten ins Studio mit rein zu nehmen, während einer Live-Sendung."
Natalie: "Hängen geblieben ist mir die Story von Sri Lanka."
Thomas: "Die Vielfalt im Studio hat mich begeistert und wie unempfindlich die Radioleute auf Wärme im Studio sind."

Exkursion Gebrüder Weiss


Am 24.4.2019 machten wir einen Ausflug zu Gerbrüder Weiss. Zu Beginn bekamen wir Warnwesten zur eigenen Sicherheit.

Die Lehrlingsbeauftragte führte uns durch die Firma und erklärte uns einiges über das Unternehmen. Als erstes erfuhren wir vieles über die Geschichte von Gebrüder Weiss durch eine ausführliche Präsentation, danach zeigte sie uns den Fuhrpark. Im Lager bekamen wir einen Barcode Scanner zu sehen und durften ihn ausprobieren. Die Autotransporte wurden uns erklärt und uns wurden die neuen Autos gezeigt.

Nach der spannenden Führung gingen wir alle zusammen essen.

 

 

 

 

Ganz nah am Bau


Am 24.04.2019 durften wir mit unserer Klasse 1Bau1 die Baustelle am Fürstenweg besuchen. Da die Baustelle ganz in der Nähe von unserer Schule war konnten wir zu Fuß hingehen.

Sicherheitsschuhe und Schutzhelme waren Pflicht, auf der Baustelle wird auf die Sicherheit von Besuchern und Mitarbeitern größtes Augenmerk gelegt. Am Anfang wurde uns viel vom Bauvorgang und den Baustoffen die verwendet werden erklärt und wir durften auch die verschiedenen Baupläne sehen. Danach wurden wir durch die Baustelle geführt und wir haben die Fachleute beim Arbeiten gesehen. Außerdem wurden uns noch verschiedenste Dinge wie Betoneisen oder Schalungen und deren Funktion nahegebracht.

Zum Schluss wurde uns das neueste Messgerät mit dem Profis arbeiten, genau erklärt und wir sahen wie es funktioniert. Für uns war es ein sehr lehrreicher Tag und wir konnten viele von den Artikeln die wir verkaufen in der Praxis sehen. Es war sehr interessant und wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Porr für die Zeit und die Mühe um uns diese Besichtigung zu ermöglichen.

Die 1Bau1 2019

Zu Besuch im Tirol Milch Werk


Unsere Klasse 1L2 durfte am 26.04.2019 mit Herrn Filipiak und Frau Posch das Tirol Milch Werk in Wörgl besuchen. Nach der Ankunft empfang uns eine freundliche Mitarbeiterin des Unternehmens, sie gab uns Headset und danach starteten wir den Rundgang.

Zuerst erfuhren wir grundlegende Fakten über die Firma wie zum Beispiel, der Weg vom Bauer bis zum Werk (Supply Chain). Was uns begeistert hat war die Nachhaltigkeit die sie bei der Energie- und Wasserverwendung anwenden. Danach übernahm der Lagerleiter die Führung und schenkte uns einen tiefen Einblick in das Hochregallager, die Warenannahme, den Innerbetrieblichen Transport sowie die Kommission. Zum Abschluss des Rundgangs wurde uns noch ein allgemeiner Film über das Unternehmen gezeigt und uns wurde die Käseherstellung näher gebracht. Als Ausklang bekamen wir ein total toll angerichtetes Buffet mit Käse, Joghurt und weiteren Produkten der Firma Tirol Milch.

In diesem Zuge möchten wir uns recht Herzlich für den super interessanten Einblick in die Herstellung und Logistik von TIROL MILCH bedanken

 

Dajana, Daniela, Leonie / Klasse 1L2

Im Botanischen Garten


Am 25.04.2019 haben wir, die Klasse 2PT, an einem Workshop im Botanischen Garten über Gift- und Heilpflanzen teilgenommen. Wir haben uns direkt dort getroffen und wurden dann in 2 Gruppen eingeteilt und von 2 Mitarbeiterinnen betreut.

Die erste Gruppe musste eine Schüssel voll Pflanzen in Gift- oder Heilpflanzen sortieren und ging danach noch ins Freigelände des Botanischen Gartens, um dort einige Pflanzen in natura anzusehen. Dort hat man uns auch einiges zu diesen Pflanzen erklärt und wir haben viele Pflanzen gesehen, die wir auch in getrockneter Form in der Apotheke haben. Die 2. Gruppe hat währenddessen mit der anderen die Glashäuser besichtigt, wobei uns sehr viel über die einzelnen Pflanzen erklärt wurde, zum Beispiel über die Herkunft des Kaffees, der Mango usw.

Außerdem durften wir dann noch selbst durchgehen und Fotos machen. Wir möchten uns nochmals herzlich bei unserem KV Frau Markt und den beiden Mitarbeiterinnen für diesen gelungenen Workshop, bei dem wir sicherlich alle sehr viel gelernt haben, bedanken.

 

 

Obstlager Haiming - regional ist genial


Von der Ernte bis zum Verkauf - alles darüber zu erfahren war unser Ziel.

Im Obstlager Haiming konnten wir dem auf die Spur gehen. 23 Obstbauern haben sich dort zu einer Union zusammen geschlossen und beliefern in ganz Tirol verschiedene Einzelhandelsunternehmen sowie Privatpersonen mit insgesamt 12 Apfelsorten. Wir durften hinter die Kulissen schauen - von der Lagerung, Apfelsortierung, Reinigung, Verpackung bis hin zur Apfelsaftherstellung. Auch konnten wir verschiedene Apfelsorten probieren, unter anderem die neue Sorte JAZZ, welche im Handel noch nicht sehr bekannt ist - wir können diese nur empfehlen. Zusätzlich hat uns die Geschäftsführerin Fr. Harrasser mit allen wichtigen Informationen versorgt, damit wir auch in Kundengesprächen "apfelfit" sind.

Ein großes Danke an das Obstlager Haiming, dass wir sie besuchen konnten - regional ist einfach genial.

Die Klassen 1E1 und 1E2

Besuch in der Anstaltsapotheke

 

Eine spannende Exkursion in eine nichtöffentliche Apotheke

Die Lehrlinge der Pharmazeutisch - kaufmännischen Assistenten besuchten die Anstaltsapotheke in Innsbruck und konnten dadurch einen Einblick in eine Klinikapotheke gewinnen.

Nach einem interessanten Vortrag von Frau Mag. Jeske machten wir noch einen Rundgang, wo wir unter anderem die Herstellung von Zytostatika und magistralen Zubereitungen für die Krankenhäuser in Tirol ansehen durften.

Die 2PV1

 

 

 

 

Seiten

Subscribe to Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck RSS