Website-Login ber das Portal Tirol

Exkursion zum Tiroler LIFE RADIO

Radio zum Ansehen - ein ganz besonderer Lehrausgang zu einem ganz besonderen Team heart
 

Mit was hat uns LIFE RADIO überrascht? 
Was hat uns bei unserem Besuch begeistert?
Und was wird uns wohl in Erinnerung bleiben? 

 
Maximiian: "Begeistert hat mich, dass sich die Leute vom Life Radio getraut haben unsere Klasse mit 23 Leuten ins Studio mit rein zu nehmen, während einer Live-Sendung."
Natalie: "Hängen geblieben ist mir die Story von Sri Lanka."
Thomas: "Die Vielfalt im Studio hat mich begeistert und wie unempfindlich die Radioleute auf Wärme im Studio sind."

Exkursion Gebrüder Weiss


Am 24.4.2019 machten wir einen Ausflug zu Gerbrüder Weiss. Zu Beginn bekamen wir Warnwesten zur eigenen Sicherheit.

Die Lehrlingsbeauftragte führte uns durch die Firma und erklärte uns einiges über das Unternehmen. Als erstes erfuhren wir vieles über die Geschichte von Gebrüder Weiss durch eine ausführliche Präsentation, danach zeigte sie uns den Fuhrpark. Im Lager bekamen wir einen Barcode Scanner zu sehen und durften ihn ausprobieren. Die Autotransporte wurden uns erklärt und uns wurden die neuen Autos gezeigt.

Nach der spannenden Führung gingen wir alle zusammen essen.

 

 

 

 

Ganz nah am Bau


Am 24.04.2019 durften wir mit unserer Klasse 1Bau1 die Baustelle am Fürstenweg besuchen. Da die Baustelle ganz in der Nähe von unserer Schule war konnten wir zu Fuß hingehen.

Sicherheitsschuhe und Schutzhelme waren Pflicht, auf der Baustelle wird auf die Sicherheit von Besuchern und Mitarbeitern größtes Augenmerk gelegt. Am Anfang wurde uns viel vom Bauvorgang und den Baustoffen die verwendet werden erklärt und wir durften auch die verschiedenen Baupläne sehen. Danach wurden wir durch die Baustelle geführt und wir haben die Fachleute beim Arbeiten gesehen. Außerdem wurden uns noch verschiedenste Dinge wie Betoneisen oder Schalungen und deren Funktion nahegebracht.

Zum Schluss wurde uns das neueste Messgerät mit dem Profis arbeiten, genau erklärt und wir sahen wie es funktioniert. Für uns war es ein sehr lehrreicher Tag und wir konnten viele von den Artikeln die wir verkaufen in der Praxis sehen. Es war sehr interessant und wir bedanken uns recht herzlich bei der Firma Porr für die Zeit und die Mühe um uns diese Besichtigung zu ermöglichen.

Die 1Bau1 2019

Zu Besuch im Tirol Milch Werk


Unsere Klasse 1L2 durfte am 26.04.2019 mit Herrn Filipiak und Frau Posch das Tirol Milch Werk in Wörgl besuchen. Nach der Ankunft empfang uns eine freundliche Mitarbeiterin des Unternehmens, sie gab uns Headset und danach starteten wir den Rundgang.

Zuerst erfuhren wir grundlegende Fakten über die Firma wie zum Beispiel, der Weg vom Bauer bis zum Werk (Supply Chain). Was uns begeistert hat war die Nachhaltigkeit die sie bei der Energie- und Wasserverwendung anwenden. Danach übernahm der Lagerleiter die Führung und schenkte uns einen tiefen Einblick in das Hochregallager, die Warenannahme, den Innerbetrieblichen Transport sowie die Kommission. Zum Abschluss des Rundgangs wurde uns noch ein allgemeiner Film über das Unternehmen gezeigt und uns wurde die Käseherstellung näher gebracht. Als Ausklang bekamen wir ein total toll angerichtetes Buffet mit Käse, Joghurt und weiteren Produkten der Firma Tirol Milch.

In diesem Zuge möchten wir uns recht Herzlich für den super interessanten Einblick in die Herstellung und Logistik von TIROL MILCH bedanken

 

Dajana, Daniela, Leonie / Klasse 1L2

Im Botanischen Garten


Am 25.04.2019 haben wir, die Klasse 2PT, an einem Workshop im Botanischen Garten über Gift- und Heilpflanzen teilgenommen. Wir haben uns direkt dort getroffen und wurden dann in 2 Gruppen eingeteilt und von 2 Mitarbeiterinnen betreut.

Die erste Gruppe musste eine Schüssel voll Pflanzen in Gift- oder Heilpflanzen sortieren und ging danach noch ins Freigelände des Botanischen Gartens, um dort einige Pflanzen in natura anzusehen. Dort hat man uns auch einiges zu diesen Pflanzen erklärt und wir haben viele Pflanzen gesehen, die wir auch in getrockneter Form in der Apotheke haben. Die 2. Gruppe hat währenddessen mit der anderen die Glashäuser besichtigt, wobei uns sehr viel über die einzelnen Pflanzen erklärt wurde, zum Beispiel über die Herkunft des Kaffees, der Mango usw.

Außerdem durften wir dann noch selbst durchgehen und Fotos machen. Wir möchten uns nochmals herzlich bei unserem KV Frau Markt und den beiden Mitarbeiterinnen für diesen gelungenen Workshop, bei dem wir sicherlich alle sehr viel gelernt haben, bedanken.

 

 

Obstlager Haiming - regional ist genial


Von der Ernte bis zum Verkauf - alles darüber zu erfahren war unser Ziel.

Im Obstlager Haiming konnten wir dem auf die Spur gehen. 23 Obstbauern haben sich dort zu einer Union zusammen geschlossen und beliefern in ganz Tirol verschiedene Einzelhandelsunternehmen sowie Privatpersonen mit insgesamt 12 Apfelsorten. Wir durften hinter die Kulissen schauen - von der Lagerung, Apfelsortierung, Reinigung, Verpackung bis hin zur Apfelsaftherstellung. Auch konnten wir verschiedene Apfelsorten probieren, unter anderem die neue Sorte JAZZ, welche im Handel noch nicht sehr bekannt ist - wir können diese nur empfehlen. Zusätzlich hat uns die Geschäftsführerin Fr. Harrasser mit allen wichtigen Informationen versorgt, damit wir auch in Kundengesprächen "apfelfit" sind.

Ein großes Danke an das Obstlager Haiming, dass wir sie besuchen konnten - regional ist einfach genial.

Die Klassen 1E1 und 1E2

Besuch in der Anstaltsapotheke

 

Eine spannende Exkursion in eine nichtöffentliche Apotheke

Die Lehrlinge der Pharmazeutisch - kaufmännischen Assistenten besuchten die Anstaltsapotheke in Innsbruck und konnten dadurch einen Einblick in eine Klinikapotheke gewinnen.

Nach einem interessanten Vortrag von Frau Mag. Jeske machten wir noch einen Rundgang, wo wir unter anderem die Herstellung von Zytostatika und magistralen Zubereitungen für die Krankenhäuser in Tirol ansehen durften.

Die 2PV1

 

 

 

 

Gott und Götter



Mit unserem Religionslehrer Herr Brugger haben wir - die Klasse 3B7 - einen Ausflug ins archäologische Museum Innsbruck gemacht.

Uns wurde zuerst erklärt was wir hier vor uns haben und um welche Skulpturen es sich handelt. Die Führung durch das Museum wurde von einem Mitarbeiter begleitet, der uns bestens über alles informierte. Durch eine kurze Power Point wurde uns die Geschichte der griechischen und römischen Götter somit auch nähergebracht.

Im Anschluss durften wir uns alles noch einmal genau anschauen, es wurde sogar griechische Mühle gespielt – wo Herr Brugger vollen Einsatz zeigte, leider ohne Gewinn. Wir hatten einen schönen und interessanten Nachmittag im Museum. 

Jasmin Hanser 

 

 

 

Exkursion der Klasse 3E7 ins Zillertal

Unser Besuch bei der Tiroler Adlerin  
 
Unsere Klasse 3E7 war am 11. März 2019 zu Besuch bei der Tiroler Adlerin. Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit der Zillertalbahn auf den Weg in die Ramsau ins Zillertal begeben, um das Gesicht hinter der Tiroler Adlerin kennen zu lernen.
 
Dort angekommen wurde die Klasse von den Gründerin Margret Schiestl herzlich in Empfang genommen. Die lebensfrohe und engagierte Künstlerin hat von ihrem einzigartigen Lebensweg erzählt und tiefe Einblicke hinter die Kulissen geschaffen.

Ihr Atelier, ihre Stoffe und ihre Werkstatt – alles ist ein Teil Ihrer selbst -   sie designed, bedruckt und schneidert jedes Stück mit viel Liebe, wodurch Margret Schiestl jedes Mal ein neues Unikat zaubert.

Neben der Tiroler Adlerin ist Margret Schiestl auch eine begabte Künstlerin mit vielen verschiedenen Ideen. Doch all dies hätte Sie ohne die Hilfe ihrer Tochter, die sich hauptsächlich um die betriebswirtschaftlichen Aufgaben kümmert, nicht geschafft.
 
Wie die Designerin überhaupt auf die Kunstfigur Tiroler Adlerin kam erzählte sie mit ganzem Stolz. Die Idee der Tiroler Adlerin wurde durch einen Blick aus dem Fenster geboren. Ein vorbeifliegender Bussard inspirierte sie zum Loszeichnen und somit war die Tiroler Adlerin einige Minuten später geschaffen. 

 

Exkursion zum TIWAG-Kraftwerk nach Jenbach


Das Thema Strom und Stromherstellung vertieften die Lehrlinge aus den Bereichen Elektro- und Telekommunikationshandel mit je einem Besuch im Kraftwerk Jenbach. Das Wasserkraftwerk war das erste Kraftwerk der TIWAG in Tirol und ist ein wichtiger Stromerzeuger für viele Haushalte und Unternehmen.

Die Lehrlinge unserer Schule lernten dort, dass das Kraftwerk in Jenbach auch über Tirols Grenzen hinaus einen wichtigen Beitrag zur Stabilität des europäischen Stromnetzes liefert. Als Speicherkraftwerk liefern die Turbinen in Jenbach genau dann Strom, wenn er am dringensten gebraucht wird. Bei den Exkursionen sahen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1EX-EL und 1EX-TK live jene Technik, die sie davor im Unterricht kennen gelernt haben.

Neben der Stromerzeugung aus Wasserkraft konnte auch der Solarpark besichtigt werden, den die TIWAG am Gelände des Kraftwerkes betreibt.

 

 

Wir unterstützen die Kinderkrebshilfe


Für Montag, 25. Februar 2019, haben wir einen Basar am Hoferparkplatz in Schönberg geplant. Unser Religionslehrer Herr Brugger hat für uns den Kontakt zum Bürgermeister und zur Hoferfiliale, sowie zur Pfarre hergestellt, sodass wir Produkte, die wir gesammelt und produziert haben, verkaufen konnten. Danke allen, die uns großzügig unterstützt haben. In Kürze werden wir einen Scheck an die Vizepräsidentin der Kinderkrebshilfe Tirol, Mattersberger Ursula, in der Höhe von 550 Euro übergeben können.   


Sarah Mader, Klasse 3B3

 

 

 

Ab ins Tivoli


 

Unsere Klasse hat sich darauf geeinigt im Rahmen eines Sozialprojekts Bewohner des Altersheims Sankt Josef und des ISD Wohnheims Tivoli zu besuchen und mit ihnen Zeit zu verbringen.

Manche von uns spielten mit den Bewohnern "Mensch ärgere dich nicht" oder Kartenspiele. Andere nutzen das schöne Wetter, um spazieren zu gehen. Für alle war es eine gute Möglichkeit, einander kennenzulernen und sich zu unterhalten. Danke den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Altersheime für die Begleitung und die gute Jause, sowie unserem Religionslehrer Herr Brugger für den Schubser.

SchülerInnen der 3B7     

 

 

 

 

 

 

Lehrlinge des Einrichtungsfachhandels on tour


Am 4. und 5. Februar besuchten die Lehrlinge des Einrichtungsfachhandels die Firmen Voglauer, Schösswender und ewe-Küchen. Rund 40 Auszubildende aus ganz Tirol erhielten einen Einblick in die Möbelproduktion und wichtige Hinweise für den Verkauf von Möbel „made in Austria“.

Besonders begeistert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler von den Schauräumen der Firmen. Neuartige Couchtische, komfortable, trendige Esszimmergarnituren und Küchen, die jedes Herz höher schlagen lassen, faszinierten.

Einige Rückmeldungen zur Exkursion:

„Mir hat vor allem auch gefallen zu sehen, wie die Möbel hergestellt werden.“

„Ich habe noch nie so viele verschiedene Auszugssysteme bei Küchen und Tischen gesehen.“

„Die Exkursion schreit nach einer Wiederholung.“

Ein Dank gilt den Verantwortlichen der Firmen Voglauer, Schösswender und ewe-Küchen, die uns herzlich aufnahmen und uns viele interessante Einblicke gewährten.

Exkursion nach Linz 2019


Wir die Klassen 1S1 und 2L2 sind vom 4. Februar 2019 – 5. Februar 2019 zu einer Exkursion nach Linz zur Railcargo und zum CTE (Enns Binnenhafen) gefahren. Als Begleitpersonen waren Frau Kuen und Frau Posch dabei, wo wir auch den Geburtstag von Frau Posch gefeiert haben.

Am Montagmorgen sind wir um 08:00 Uhr bei der Schule losgefahren und waren am Nachmittag bei Rail Cargo in Wels. Dort wurden wir zu den einzelnen Arbeitsschritten aufgeklärt, was man alles wissen sollte bevor man einen Bahntransport oder einen kombinierten Transport durchführt. Wir haben über Mittag die Innenstadt von Wels besichtigen können, da wir dort unser Mittagsessen besorgten. Am nächsten Tag war um 09:00 Uhr Abfahrt in Richtung Enns Binnenhafen, wo wir zu Mittag zum Essen am Hafen eingeladen wurden. Nachdem wir uns satt gegessen hatten, ging es wieder nach Hause.

 

lle zusammen waren sehr zufrieden mit der Exkursion, hatten sehr viel Spaß dabei und freuen uns schon wieder auf den nächsten Lehrgang. Wir bedanken uns im Name der zwei Klassen herzlich bei den Lehrerinnen und dem Direktor, dass diese Exkursion zu Stande kommen konnte.

JURA PRODUKTSCHULUNG BEGEISTERTE ELEKTROHäNDLER-LEHRLINGE

EINE HOCHINTERESSANTE PRODUKTSCHULUNG ZUM THEMA KAFFEE-VOLLAUTOMATEN ERLEBTEN DIE LEHRLINGE AUS DEM ELEKTROHANDEL AM ZUSATZTAG AN DER TFBS HANDEL UND BüRO.

Der Schweizer Kaffee-Maschinen-Hersteller Jura ist für seine hochwertigen Produkte bekannt und zeigte an diesem Tag die neuesten Kaffee-Vollautomaten. Nach einer theoretischen Einschulung erhielten die Lehrlinge die Möglichkeit, die Geräte selbst zu testen und die verschiedenen Kaffee-Getränke zu verkosten.

Dabei lernten Sie auch wie man die Getränke durch Verzierungen am Milchschaum noch besser präsentieren kann. Die vielen Kundennutzen, die bei der Produktschulung besprochen wurden, wurden am Ende bei Verkaufsrollenspielen praktisch umgesetzt und geübt. Als Belohnung erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Abschluss ein Jura-Zertifikat, das die erfolgreiche Teilnahme an der Produktschulung bescheinigt.

 

 

 

Seiten

Subscribe to Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck RSS